Thema

2022 haben wir uns dafür entschieden die Familie Moser aus Taiskirchen zu unterstützen.

 

Der erst 11-jährige Lukas bekam am 01.10.2021 die Diagnose Leukämie. Ab diesem Tag änderte sich alles für die Familie Moser. Angst, Heimweh, Schmerz begleitete die ganze Familie und Lukas ständig. Seine beiden Brüder Tobias 7 Jahre und Jonas 1,5 Jahre mussten mit Omas und Opas klar kommen, da Papa Erwin und Mama Sabine immer zwischen Salzburg und Taiskirchen pendelten.

Nach dem ersten überstandenen Chemoblock kam dann der nächste Schock: Die Therapie hat nicht das Ziel erreicht das es sollte, sie mussten sich auf die Suche nach einem Spender machen. Die ganze Familie wurde getestet und hoffte auf ein wenig Glück. Derweil sie auf die Testergebnisse warteten, machte Lukas seine Lunge nicht so mit wie sie sollte, am 6. Dezember wurde er wieder engmaschigen Untersuchungen unterzogen und schnell stellte sich heraus, dass er eine Lungenentzündung nicht richtig ausgeheilt hat und sich das entzündet hat. Er wurde am 10. Dezember sofort operiert, denn es war höchste Eisenbahn. Lukas zeigte wieder einmal wie stark er ist. Innerhalb 24 Stunden konnte er die Intensivstation verlassen. Zwei Tage später erfuhren wir, dass auch ein Spender gefunden wurde: BRUDER TOBIAS!!!!!

 

Am 23. Dezember verließ Lukas,  nach der Lungen OP, das Krankenhaus. Am 30. Jänner begann dann der erste Hochrisiko Chemoblock. Wieder für 4 Wochen weg von Zuhause, solche Wochen mussten sie insgesamt 3 Mal durchmachen. Am 13. April war dann Knochenmark Entnahme, die nach Wien zur Untersuchung geschickt wurde. Wieder mal waren alle voller Zuversicht! Dann das ernüchternde Ergebnis: Leider haben wir den Krebs noch immer nicht komplett bekämpft.

Letzte Chance TOBIAS muss Lukas das Leben retten!!!­čÖĆ

 

Am Mittwoch den 11. Mai gingen Lukas und Mama Sabine auf die große Reise nach Wien (wieder weg von Zuhause).

Am 24. Mai ist jetzt die Knochen Mark Transplantation. 

 

Wir drücken Lukas ganz fest die Daumen und Hoffen, dass alles gut gehen wird.

 

Mit dem Spendengeld werden unteranderem Therapie- und Fahrtkosten gedeckt.

Auf die Frage was die Familie mit dem Spendengeld machen wird, hat Lukas wie aus der Pistole geschossen geantwortet: Bitte machen wir gemeinsam einen Urlaub, denn ich möchte euch alle wieder einmal um mich haben!!

Diesen Wunsch wollen wir doch Lukas gerne verwirklichen.

 

Der gesamte Erlös aus dieser Veranstaltung kommt zur Gänze auf das Moser-Familienkonto.